fitness

Balance | Ganzkörper-Übungen mit dem WobbleSmart

By  | 

Willkommen im März und willkommen zu einem neuen Themenschwerpunkt – WobbleSmart – dieser bringt dich wieder in Balance. Ich habe getestet, geübt und zeige euch nun meine liebsten Ganzkörper-Übungen.

Was ist der WobbleSmart

Der Artzt Vitality WobbleSmart ist der erste progressive Gleichgewichtstrainer, mit rutschfester Trittfläche und verstellbarer Auflagefläche. Dies ermöglicht in 6 Stufen, das Gleichgewicht barrierefrei zu trainieren.

Ganzkörper-Übungen für mehr Gleichgewicht

Die meisten Erwachsenen leiden unter schlechtem Gleichgewichtsgespür, das liegt nicht zuletzt an der fehlenden Bewegung. Einbeinig stehen, ist aber tatsächlich auch für Kinder oft schon ein Problem. Da wir nicht mehr auf Bäume klettern oder über Parkbänke balancieren, verlernen wir leider immer mehr. Der WobbleSmart ermöglicht in kleinen Schritten, das Gleichgewicht wieder aufzubauen und seine Sinne zu schärfen. Ich habe für euch nun einige Übungen zusammengestellt, die auf die gesamte Tiefenmuskulatur abzielen.

Übung 1 | Einbeinig stehen

wobblesmart by artzt vitality _ ganzkörper stabilität übungungen

Beschreibung: Bei dieser Übung ist es wichtig das stehende Bein mittig zu platzieren, während man das andere Bein anhebt, versucht man sich aus dem ganzen Körper heraus zu stabilisieren, zum Abschluss Arme ausgestreckt im rechten Winkel anheben. Bein wechseln. Übung je Seite 10 Mal wiederholen, dabei langsam ein- und ausatmen.

Übung 2 | Einbeiniger Gruß

wobblesmart by artzt vitality _ ganzkörper stabilität übungungen

Beschreibung: Auf einem Bein stehend, das zweite Bein anwinkeln. Arme gestreckt ober dem Kopf zusammenführen und den Oberkörper lang machen. Danach in der Hüfte abknicken, den Oberkörper bei geradem Rücken senken und wieder heben.  Übung je Seite 5 Mal wiederholen, dabei langsam ein- und ausatmen.

Übung 3 | An die eigene Nase fassen

wobblesmart by artzt vitality _ ganzkörper stabilität übungungen

Beschreibung: Diese Übung ist mit offen Augen etwas leichter. Um den Schwierigkeitsgrad zu steigern, einfach mal die Augen schließen und sich an die eigene Nase fassen. Übung mindestens 5 Mal wiederholen, dabei langsam ein- und ausatmen.

Übung 4 | Kniebeugen

wobblesmart by artzt vitality _ ganzkörper stabilität übungungen

Beschreibung: Gerade hinstellen, Arme im rechten Winkel vom Körper abstrecken, dann langsam in die Hocke gehen. Dabei darauf achten, dass der Rücken gerade bleibt, der Po nach hinten wandert und die Knie leicht nach außen drücken und nicht über die Zehenspitzen kippen. Übung 10 Mal wiederholen, dabei langsam ein- und ausatmen.

Übung 5 | Plank mit Bein heben

wobblesmart by artzt vitality _ ganzkörper stabilität übungungen

Beschreibung: Im ersten Schritt eine saubere Plank ausführen, gerade und stabil von den Füßen über Po, Rücken und bis hin zum Nacken. Um den Schwierigkeitsgrad zu steigern, ein Bein nach dem anderen langsam heben und mindestens 5 Sekunden halten. Übung je Seite 10 Mal wiederholen, dabei langsam ein- und ausatmen.

Für den Beginn reicht es einen Durchgang zu machen, sobald man sich sicherer fühlt, kann man die Durchgänge erhöhen oder die Wiederholungen. Nächste Woche lest ihr dann einen weiteren Beitrag zum WobbleSmart, allerdings widmen wir uns dann dem Kraftaufbau.

Viel Spaß beim Nachtrainieren – ich freue mich über Feedback, Wünsche und Anregungen.
PS: Die Übungen könnt ihr ganz einfach für euer Smartphone per Email anfordern.

xoxo #Zalt


Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Artzt Vitality entstanden.

Dajana

Dajana ist Gründerin und CreativeMind von Zugar&Zalt. Mit ihrem Blog impulsee | motor & lifestyle ist sie schon lange keine Unbekannte in der BlogSphäre. Sie ist passionierte Boxerin und zeigt das in allen Lebenslagen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.