food

Gesunde Eistorte Deluxe : vegan & glutenfree

By  | 

Es war so schön sonnig in den letzten Frühlingstagen, dass ich dachte: ist ja auch endlich mal Zeit für Eis nach dem langen Winter. So habe ich mich an einer Eistorte à la Fürst-Pückler versucht. Also einer Creme aus Erdbeeren, Schokolade und Vanille. Das ist auf den ersten Blick gar nicht so einfach, wenn man vegan und nussarm arbeiten möchte.

Die meisten Rohkosttorten und veganen Eissorten sind aus Milchersatz (Mandel, Reis, Soja) oder einer Cashewcreme. Darauf wollte ich gerne verzichten und eine sehr leichte Eistorte kreieren. Und was ist da typisch bei mir? Klar – die Zucchini 😉 Also, ran an die Töpfe und lass dich überraschen.

Der Boden für eine 26cm-Springform (Ohne Boden, wenn ihr nur Eis und keine Eistorte haben möchtet):

  • 4 EL Walnüsse
  • 5 EL Kokosnussraspeln
  • 4 EL Erdmandeln (das sind keine Mandeln, also für Nussallergiker geeignet)
  • 1/8 Teelöffel Meersalz
  • 18 weichen Datteln (Medjool oder Sukkari)
  • Dies Zutaten gibst du in eine Küchenmaschine oder knetest sie mit Knethaken zu einem krümeligen Teig. Dann drückst du den Teig in die Form.

Die Schokoladenschicht:

  • 500 g Zucchini
  • 1,5 EL flüssige Süße (Honig, Dattelsirup oder Agavendicksaft)
  • 1,5 EL geschmolzene Kakaobutter
  • 4 EL Kakaopulver
  • Diese Zutaten pürierst du zu einer schönen Creme und streichst sie auf dem Boden aus.

Die Erdbeerschicht:

  • 500 g Zucchini
  • 1,5 EL flüssige Süße (Honig, Dattelsirup oder Agavendicksaft)
  • 1,5 EL geschmolzene Kakaobutter
  • 1,5 Tasse Erdbeeren (gefroren oder sogar frisch)
  • Diese Zutaten pürierst du zu einer schönen Creme und streichst sie auf der Schokoladencreme aus.

Die Vanille-Creme:

  • 250 g Zucchini
  • 1,5 EL flüssige Süße (Honig oder Agavendicksaft)
  • 2 EL Cashewmus
  • 1,5 EL geschmolzene Kakaobutter
  • 1 TL Vanillepulver oder eine Vanilleschote
  • Auch diese Zutaten pürierst du und gießt sie auf die Erdbeercreme. Dann stellst du die Torte für mindestens 4 Stunden in den Gefrierschrank.
Du kannst statt Kakaobutter auch Kokosöl verwenden. Dann wird die Torte nur nicht so fest. Und als kleine Maßeinheitskunde habe ich hier noch einmal verbildlicht, was die Tassenangaben in einigen Rezepten bedeuten, solltet du keine "Cups" als Maß haben.

Du kannst statt Kakaobutter auch Kokosöl verwenden. Dann wird die Torte nur nicht so fest. Und als kleine Maßeinheitskunde habe ich hier noch einmal verbildlicht, was die Tassenangaben in einigen Rezepten bedeuten, solltet du keine “Cups” als Maß haben.

 

gleem

Anna ist Gastautorin bei Zugar&Zalt und Gründerin des Labels Gleem. Sie kreiert naturbelassene & zuckerfreie Sweets. Vegan & Paleo, Raw Food & Glutenfrei. Verfeinert mit echtem Blattgold und Granatapfelblüten. Abends geht sie zum CrossFit oder Tango tanzen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.