fitness

Heiß, heißer… Women ́s Run mit den #zzBabes

By  | 

Traumhaftes Jubiläumswetter beim CRAFT Women ́s Run 2015 durch den Hamburger Stadtpark mit 5.000 „Laufperlen“ trotzten den Extremtemperaturen. Aber der Veranstalter sorgte für zusätzliche Abkühlung und Erfrischungsstationen … so lässt es sich laufen 😀

Bei strahlendem Sonnenschein und begeisterten Läuferinnen wurde die Jubiläumsauflage des CRAFT Women ́s Run zu einem riesigen Lauffest. Bei Temperaturen über 30 Grad gingen 5.000 hitzeresistente Sportlerinnen auf die fünf bzw. acht Kilometer lange Strecke durch den Stadtpark anstatt sich im Bikini am Strand oder am Badesee abzukühlen. Wahlweise ging es laufend oder walkend im kultigen brombeerfarbenen „Laufperle“-Shirt auf die beiden Strecken – mit knapp 3.000 Starterinnen über 5 km und gut 2.000 über 8 km. Traditionell verschönerten etliche Starterinnen ihre Outfits durch rosa, pinke oder bunte Accessoires. Den passenden rosa Nagellack konnten sich die Läuferinnen vor dem Start im Women ́s Village – wo es den ganzen Tag ein umfangreiches Rahmenprogramm gab – auftragen lassen.

„Wir waren auf die Extremtemperaturen mit zusätzlichen Getränkestationen und Erfrischungsmöglichkeiten sehr gut vorbereitet, so dass alle Teilnehmerinnen die sportliche Herausforderung gut meistern konnten. Bei unserer Veranstaltung geht es ja ohnehin mehr um den Spaßfaktor als um sportliche Höchstleistungen. Die meisten haben das herrliche Wetter gemeinsam mit der Freundin, Nachbarin oder Kollegin genossen“, sagt Stephanie Fahnemann (41), die Deutschlands größte Frauenlaufserie neben Hamburg auch in Frankfurt, Berlin, Köln und München organisiert. Im nächsten Jahr soll Stuttgart als sechste Stadt hinzukommen.

Als Botschafterin der BARMER-GEK unterstützte Heike Drechsler auch in diesem Jahr den CRAFT Women’s Run, ging über die 5 km selbst an den Start und gab den Startschuss für die 8 km-Distanz. Die zweifache Olympia-Siegerin war früher auf Weitsprung und kurze Sprints fixiert, heute bewältigt sie lieber ein paar längere Strecken, fährt viel Fahrrad und spielt Tennis:

„Bei über 30 Grad zu laufen, das ist wirklich hart. Ich habe den Läuferinnen mit auf den Weg gegeben, viel zu trinken. Auch ein feuchtes Tuch um den Kopf ist gut oder Kühlpacks, die man sich einsteckt. Sobald man merkt, dass einem schummerig ist, sollte man allerdings aufhören.

Ich hatte es mit #zzBabe Sara besonders fein erwischt. Die 5 Kilometer liefen wir zwar nicht in unserer persönlichen Bestzeit aber die Temperaturen liesen nur den Wunsch des Schaffens über. Gestartet, gelacht, geschafft und im Pool abgekühlt. Mittlerweile sind unsere Reebok zPump Fusion gar nicht mehr von den Füßen wegzudenken.

xoxo #Nadine

Finde deine Laufbekleidung online bei SportScheck!

www.womensrun.de | Women’s Run auf Facebook | Kampagne Because I am a Girl

Nadine

Nadine loves Fitness und sie ist damit das jüngste Mitglied im Zugar&Zalt Team. Sie liebt es verschiedenste Sportarten zu testen, gesund zu kochen und darüber zu schreiben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.