food

Ich geh mit Mikromineralien fit durch den Winter

By  | 

Kennt ihr das auch? Ab November bin ich in Hab-Acht-Stellung und warte nur darauf, dass irgendeiner krank ist und mich ansteckt. Wird man bis Weihnachten von der Erkältung verschont, startet man erleichtert ins neue Jahr und – ZACK – hat man einen an der Mütze. Egal wie gut man sich ernährt und um sein Wohlbefinden gekümmert hat.

So habe ich mir dieses Jahr Gedanken gemacht, was ich tun kann, um ganzjährig fit zu sein und zu bleiben. Im Winter hat man ja oft das Problem, zu wenig frische Nährstoffe zu sich zu nehmen. Mit einem Smoothie ist es dann meistens auch nicht getan, wo doch die Nährstoffdichte der Lebensmittel im Winter auch immer weiter abnimmt.

Eines Tages unterhielt ich mich mit einem veganen Profisportler, der mir von Mikromineralien erzählte. Was das von ihm empfohlene, mit Mineralien angereicherte Wasser enthält, ist enorm: Chrom: 2,46 mg/l, Kobalt: 1,47 mg/l, Mangan: 7,9 mg/l, Eisen: 160 mg/l, Kupfer: 0,3 mg/l, Natrium: 40,7 mg/l, Zink: 88 mg/l, Kalzium: 452 mg/l, Magnesium: 348 mg/l, Silicium: 35,7 mg/l, sowie mehr als 54 weitere essentielle Spurenelemente (Vanadium, Antimon, Barium, Beryllium, Bismut, Brom, Cäsium, Cerium, Chlor, Dysprosium, Erbium, Europium, Fluor, Gadolinium, Gallium, Germanium, Gold, Hafnium, Holmium, Indium, Iridium, Jod, Kalium, Lanthan, Lutetium, Molybdän, Neodym, Niobium, Osmium, Palladium, Phosphor, Platin, Praseodymium, Rhenium, Rhodium, Rubidium, Ruthenium, Samarium, Scandium, Schwefel, Selen, Silber, Stickstoff, Strontium, Tantalium, Tellur, Terbium, Thallium, Thorium, Thulium, Titanium, Wolfram, Ytterbium, Yttrium, Zirconium).

In den Rocky Mountains werden die Mineralien dadurch gewonnen, dann Gesteinsschichten aus dem Urwald in Quellwasser eingeweicht und somit für den Körper zugänglich gemacht werden. Die Mineralien sind viel kleiner als übliche Mineralien. Details könnt ihr in ausführlicherer Form hier nachlesen.

Smoothie

Jedenfalls habe ich den ganzen Winter über (und ich bin auch noch dabei) einen Smoothie mit 2 EL Mikromineralien getrunken. Ich habe mich nicht einmal schlapp gefühlt! Bis auf die Woche, in der ich verreist war und meine Flasche zuhause ließ. Falls ihr die Mineralien auch ausprobieren wollt, habe ich hier ein passenden Smoothie-Rezept dazu. Mit Ingwer und Orangen.

  • eine Saftorange oder Blutorange (mit dem Messer geschält, sodass auch das Weiße weg ist)
  • ein Stück geschälte Ingwerknolle (etwa so groß wie ein halber Teelöffel)
  • 5 EL tiefkühle Erdbeeren (Himbeeren gehen auch, sind aber recht sauer)
  • 2 weiche Datteln (natürliche, ballaststoffreiche Energie- und Süßungsquelle)
  • 1 ganz kleiner Apfel
  • 2 EL Mikromineralien
  • 400 – 500 ml Wasser

Gerade jetzt im Januar braucht ihr ein bisschen Unterstützung, damit ihr gesund bleibt und nicht in den Winter Blues verfallt. Und wer – wie ich – kein Ingwerfreund ist, wird diesen gesunden Smoothie trotzdem lieben 🙂

In diesem Sinne: ein GESUNDES neues Jahr!

gleem

Anna ist Gastautorin bei Zugar&Zalt und Gründerin des Labels Gleem. Sie kreiert naturbelassene & zuckerfreie Sweets. Vegan & Paleo, Raw Food & Glutenfrei. Verfeinert mit echtem Blattgold und Granatapfelblüten. Abends geht sie zum CrossFit oder Tango tanzen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.