food

Mit diesen Tipps hast du nach der Mittagspause wieder Energie!

By  | 

Nach dem Mittagessen müde und unausgeglichen? Das sollte doch nicht passieren, ist aber so oft der Fall. Denn unser Körper verwendet Energie, um das Essen zu verarbeiten und zu verwerten. Je schlechter man isst, desto schwieriger wird es für unseren Körper. Der Sauerstoffgehalt im Blut sinkt und wir werden müde. Wenn einem das Essen dann noch schwer im Magen liegt, sollte man gleich eine Auszeit nehmen und den Verdauungsspaziergang starten.

Tipps für die Mittagspause

Der Biorhythmus sagt uns, wann wir hunger haben und wo sich unser Energielevel befindet, was leider eher selten mit dem Büroalltag konform geht. Deshalb ist es um so wichtiger, die Mittagspause sinnvoll zu nutzen und Energiereserven aufzufüllen.

Das braucht dein Körper: Kohlehydrate sind gute Energielieferanten, in Form von Hülsenfrüchten, Quinoa, Gemüse und Obst. Vielleicht als Salat oder Suppe oder doch ein Smoothie? Je nach belieben, Temperatur und Hunger. Lebe es bunt – denn auch hier gilt, je farbenfreudiger die Speise, um so mehr gibt sie dir.

Das will dein Körper auf keinen Fall: Weißes Mehl, Frittiertes, Fettiges in Form von Pasta, Pizza oder Backhähnchen. Wenn da dann noch Käsesoßen, Mayo und andere Schweinereien mit drauf sind, dann hat man verloren. Auch Finger weg von Gebäck, das macht zwar satt, ist aber vom Körper nur wahnsinnig schwer zu verarbeiten und führt sehr oft zu Blähbäuchen und Blutzucker.

Bewegung – während eines Spazierganges an der frischen Luft tanken wir wertvollen Sauerstoff. Die Bewegung lässt das Blut besser zirkulieren, was die Versorgung des Kreislaufes beschleunigt und zusätzlich unterstützt Bewegung die Verdauung. Also ein fettes Plus für deine Sauerstofftanks und deine Verdauung.

Dajana

Dajana ist Gründerin und CreativeMind von Zugar&Zalt. Mit ihrem Blog impulsee | motor & lifestyle ist sie schon lange keine Unbekannte in der BlogSphäre. Sie ist passionierte Boxerin und zeigt das in allen Lebenslagen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.