newsroom

NIKE WOMEN’S 10KM BERLIN: 10.000 LÄUFERINNEN

By  | 

Am Abend des 20. Juni 2015 versammelten sich beim Nike Women’s 10km Berlin insgesamt 10.000 Teilnehmerinnen auf dem Tempelhofer Feld, um gemeinsam mit ihren besten Freundinnen die 10km zu knacken und sich über neue Bestzeiten zu freuen. Vom ersten Kilometer bis zum Zieleinlauf vereinte die Girls-Community – angefeuert von tausenden Running-Fans – dabei vor allem eins: die Lust am Laufen.

In diesem Jahr öffneten sich die Türen zum Event Village auf dem stillgelegten Flughafengelände bereits am frühen Nachmittag. Die Läuferinnen aus Berlin und ganz Deutschland konnten sich mit köstlichen Snacks und Drinks stärken, sich in der NYX Make-Up Corner schminken lassen oder am Hella Pool relaxen. Musikalisch heizten vier junge Künstlerinnen kräftig ein und sorgten für ein festivalartiges Surrounding: Lary, Leslie Clio, Anna F. und das schwedische Pop-Duo Icona Pop, das sich mit ihrem Track „I don ́t care“ lange Zeit in den Charts hielt.
Angefeuert von den Moderatoren Amiaz und Visa Vie zählten die Läuferinnen – darunter weitere Künstlerinnen wie Elif und Jennifer Weist – gemeinsam die letzten Sekunden bis zum Startschuss herunter. Pünktlich um 21 Uhr ging es auf die spektakuläre Strecke, die vom Tempelhofer Feld durch den Bergmann Kiez vorbei am Südstern führte und wieder am ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof endete. Cheerleader, Trommler, Beat Boxer und eine Gipsy Band säumten den Running Track mit Beats im Laufrhythmus.

Im Ziel konnten sich die Teilnehmerinnen über eine glänzende Belohnung freuen: Wer die 10km-Linie überquerte, erhielt das begehrte „Finisher“-Armband, das von der gefeierten Designerin Marina Hoermanseder entworfen wurde. Das roségoldene Schmuckstück wurde exklusiv für den Nike Women’s 10km Berlin kreiert und in limitierter Stückzahl produziert. Die Race Bag stammt ebenfalls aus der Feder der in Berlin ansässigen Wienerin, die die 10km gemeinsam mit ihrem Team bestritt:

„Der Lauf war für mich ein einmaliges Erlebnis! Ich habe 7 Wochen dafür trainiert und mich stetig gesteigert. Mein Team, die 10.000 Girls und nicht zuletzt die vielen Zuschauer haben mich aber total gepusht meine Bestzeit zu toppen. Das Schönste war dann natürlich der Moment nach dem Rum, als ich die vielen glücklichen Mädels mit dem Finisher-Armband gesehen habe.“

Für die Hindernisläuferin Jana Sussmann, die nach schnellen 35 Minuten als Erste ins Ziel einlief, stellte das Race eine gelungene Abwechslung zum Leistungssport-Alltag dar:

„Ich bin extra aus Hamburg angereist, um beim Nike Women ́s 10km Berlin dabei zu sein. Für gewöhnlich bin ich bei Wettkämpfen ganz auf mich gestellt und habe nur die Leistung im Fokus. Bei diesem Lauf standen nun ganz andere Dinge im Vordergrund: Die gemeinsame Sache, der Spaß, Freundschaft, die relaxte Stimmung und das gemeinsame Feiern. Ich habe überhaupt nicht über mein Tempo nachgedacht, sondern mich einfach von der Stimmung treiben lassen.“

Der Nike Women’s 10km Berlin ist Teil der Nike Women’s Race Series. Was 2013 mit dem Nachtlauf „We own the Night“ und 3.000 Mädels als europäisches Movement begann, gipfelt in diesem Jahr in einer Reihe einzigartiger Running- und Training-Events, die auf der ganzen Welt stattfinden.

Nike x Marina Hoermannseder

more about | Hier hatten wir schon mal über das Finisher Armband und die Designerin Marina Hoermannseder geschrieben.



Dajana

Dajana ist Gründerin und CreativeMind von Zugar&Zalt. Mit ihrem Blog impulsee | motor & lifestyle ist sie schon lange keine Unbekannte in der BlogSphäre. Sie ist passionierte Boxerin und zeigt das in allen Lebenslagen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.