fitness

Offline in Sri Lanka | NoExcuse

By  | 

Am 01. Dezember beschlossen und am 31. in das Flugzeug gestiegen – off to Sri Lanka.

Das letzte Jahr war durchsetzt mit unzähligen kaum lösbaren Projekten, zum Jahresende hin fehlte bereits die Kraft und auf den letzten Metern ging mir der Atem aus. Deshalb wurde kurzer Hand beschlossen, dass ein Urlaub her muss. Einfach mal Füße in den Sand, Ruhe und Seele baumeln lassen – was aber nicht bedeutet, dass man zwei Wochen den Sport auslässt. Ganz im Gegenteil, genau das gibt dir in so einer Situation wieder Energie.

07:00 aufstehen, 07:30 WorkOut und 08:30 Frühstück – danach lesen, Musik hören, entspannen und den Tag genießen.

Da ich nicht viel mitnehmen wollte, hatte ich nur mein Sportoutfit, Sporthandschuhe und mein Theraband eingepackt – mehr braucht man auch wirklich nicht. Mein Training hatte Tag für Tag ein wenig variiert, grundsätzlich hatte ich versucht Übungen, die den Stoffwechsel anregen mit Kraftübungen zu kombinieren bzw. stand 2x wöchentlich ein reines HIIT auf dem Plan. (dazu in einem anderen Beitrag mehr)

Ganzkörper-WorkOut mit dem Theraband

Ich habe jede Übung 15 Mal wiederholt und 3 Durchgänge gemacht. Wenn ich gemerkt hatte, dass in der letzten Runde noch ausreichend Energie da war, habe ich auf 17 Wiederholungen erhöht.

Squat + Schulter

Ich beginne WorkOuts immer gern stehend – damit der Kreislauf nicht gleich nach der ersten Übung kollabiert 😉 Bei dieser Übung kombiniert man den klassischen tiefen Squat mit einer Zugbewegung für die Schultern.

Achtung: Hier ist es besonders wichtig, dass die Knie niemals über die Fußspitzen hervorragen, der Rücken gerade bleibt und sich das Hinterteil fliesend nach hinten schiebt.

Je tiefer man in die Hocke geht umso effektiver wird die Übung.

Je tiefer man in die Hocke geht umso effektiver wird die Übung.

Trizeps

Für diese Übung ist eine gute Grundstabilität notwendig. Die Arme hinter dem Kopf abwinkeln und das Therband aus dem Trizeps heraus ziehen, indem man die Arme streckt.

Achtung: Beachtet, dass die Ellenbogenposititon stabil bleibt.

Immer die Position der Ellenbogen beachten.

Immer die Position der Ellenbogen beachten.

Bizeps

Hier ist es ähnlich wie beim Trizeps, einfach darauf achten, dass der Ellenbogen seine Position am parallel am Körper, nicht verlässt.

Beachte die Stabilität deiner Ellenbogen.

Beachte die Stabilität deiner Ellenbogen.

Beidbeinige Klimbings

Die Grundposition ist eine Plank, man zieht dann in einer Sprungbewegung die Beine unter die Brust.

Achtung: Die Energie kommt aus der Rumpfmuskulatur, nicht aus den Beinen.

Die Kraft kommt aus der Rumpfmuskulatur

Die Kraft kommt aus der Rumpfmuskulatur

Hebebrücke

Die Bridge ist eine meiner liebsten Übungen für die Rumpfmuskulatur, da die Hebebewegung aus dem Bauch heraus passiert und so auch die Tiefenmuskulatur beansprucht.

Stell dir vor, du ziehst an einer Schnur deinen Hintern hoch.

Stell dir vor, du ziehst an einer Schnur deinen Hintern hoch.

Plank

Zum Abschluss die Plank, diese richtet sich an die gesamte Muskulatur, Tiefenmuskulatur und Stabilität.

Die Plank solltest du mindestens für 25-30 Atemzüge halten

Die Plank solltest du mindestens für 25-30 Atemzüge halten

So – nun gibt es keine Ausreden mehr, auch im Urlaub kann man den Körper sehr gut trainieren, einfach paar Utensilien einpacken (diese machen den Koffer bestimmt nicht schwer) und los geht das Training.

xoxo Zalt

OUTFIT DETAILS | Fabletics Camo-Pants, Sportbra und Top | Adidas Gloves | Wireless Powerbeats by Dr Dre


 

Unsere Nike Favorits im Sale – schnell sein lohnt sich 🙂



Dajana

Dajana ist Gründerin und CreativeMind von Zugar&Zalt. Mit ihrem Blog impulsee | motor & lifestyle ist sie schon lange keine Unbekannte in der BlogSphäre. Sie ist passionierte Boxerin und zeigt das in allen Lebenslagen.

5 Comments

  1. lydia

    24. Januar 2015 at 12:58

    Ich lese eure Artikel mit Begeisterung, dieses Training habe ich gleich ausprobiert! Soll ich mir originale Therabänder kaufen oder geht ein Nachbau auch?

    • #ZugarZalt

      #ZugarZalt

      24. Januar 2015 at 13:03

      Liebe Lydia,
      wie so oft gehen Nachbauten auch – es liegt dann aber natürlich ein Unterschied im Preis und in der Haptik. Lass dich in einem Sportgeschäft beraten und probiere verschiedene Marken aus.

      xoxo #Zalt

      PS: vielen Dank für dein treues Lesen 😉

  2. lutz

    24. Januar 2015 at 13:00

    Lieber Zugar&Zalterinnen 😉 ich würde gern ein Power-Workout für Männer sehen. Vielleicht könnt ihr einen Mann einbauen? Thera-Bänder sind ja nicht auschließlich etwas für Frauen!! 😀

    • #ZugarZalt

      #ZugarZalt

      24. Januar 2015 at 13:04

      Ohhh … das lassen wir uns nicht zwei Mal sagen! Ich werde gerne ein Training mit einem Mann posten!

      xoxo #Zalt

  3. Pingback: Fabletics als Motivationsmode Nr. 1 in der Januar-Presse | Fitnesskleidung & Sportmode Blog | Fabletics

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.