food

Post Workout – gar nicht so einfach

By  | 

Mit diesen Tipps kurbelst Du die Kalorienverbrennung an und unterstützt den Regenerationsprozess deiner Muskeln. Wenn Du glaubst, schneller abzunehmen, wenn Du auf das Essen nach dem Training verzichtest, dann hast Du leider falsch gedacht! Das richtige Essen oder der richtige Snack können das Verbrennen von Kalorien ankurbeln und Deinen Stoffwechsel auf Trab bringen. Sogar mehr Kalorien, als du verbrennen würdest, wenn Du auf einen Post-Workout-Snack verzichten würdest. Allerdings funktioniert das nicht mit allen Lebensmitteln. 

Das kann unbedingt auf jeden Post-Workout-Teller

WAS essen nach dem Workout und WANN? Diese Tipps und Tricks helfen Dir dabei, Dir Deinen eignen Post-Workout-Schmaus zu zaubern.

DIREKT NACH DEM TRAINING ESSEN

Der beste Zeitpunkt hierfür ist direkt nach dem Training. Damit der Körper das Essen als Treibstoff verwenden kann, isst Du am besten 15 bis 45 Minuten nach Deinem Workout, um die leeren Glykogenspeicher aufzufüllen. Diese wurden während des Trainings von Deinen Muskeln aufgebraucht.

VIELE KOHLENHYDRATE UND WENIG PROTEIN

Deine Muskeln benötigen Glykogen und Kohlenhydrate verwandeln sich in diese. Dabei solltest Du 1 bis 1,5 Gramm Kohlenhydrate je Kilo Körpergewicht zu Dir nehmen. Eine Frau, die beispielsweise 60 Kilogramm wiegt, sollte 60 bis 90 Gramm Kohlenhydrate nach einem Workout zu sich nehmen. Dazu empfiehlt sich, die kohlenhydratreiche Nahrung mit 10 bis 20 Gramm fettarmen Proteinen zu ergänzen. Diese unterstützen die Regeneration und Erholung der Muskeln nach dem Training. Nicht nur das! Sie beugen Muskelkater vor.

ACHTUNG!!

Wenn Du zwar Deinen Glykogenspeicher auffüllen möchtest, gleichzeitig aber auch an Gewicht verlieren willst, dann bitte nur die Hälfte der Kohlenhydratmenge innerhalb von 15 bis 45 Minuten nach dem Training konsumieren. Die zweite Hälfte kannst du dann in deine nächste Mahlzeit integrieren.

ELEKTROLYT-HAUSHALT MIT WASSER AUSGLEICHEN

Trinke zusätzlich mindestens zwei Gläser Wasser pro 500 Gramm des während des Workouts verlorenen Körpergewichts. Wer nicht die Möglichkeit hat, sich zu wiegen, der kann einfach gleich 475 – 700 ml Wasser direkt nach dem Sport trinken und noch einiges mehr über den Tag verteilt, bis der Urin schön klar ist. Zur Unterstützung der Regeneration sollte man ausreichend Elektrolyte zu sich nehmen. Eine gute Quelle dafür sind Obst, Kokoswasser oder eine Prise Meersalz.

NICHT ÜBERTREIBEN

Du solltest alles geben, um realistisch einzuschätzen, ob das absolvierte Workout die Kalorien des Snacks rechtfertigt. Wer beim Sport treiben nicht geschwitzt hat oder außer Atem gekommen und somit keinen erhöhten Puls während der Trainingseinheit hatte, benötigt keinen Post-Workout-Snack zur Regeneration. <3

Lass es Dir schmecken!

Post Workout Mahlzeit: (siehe Titelbild) Haferflocken, Chia Samen und etwas Protein Pulver in warmen Wasser aufquellen lassen.  Dazu Erdbeeren, Dinkel Knuspermüsli, etwas Liebe und fertig 🙂

xoxo #Zugar

PS: Diese Tipps habe ich in Zusammenarbeit mit meinem Personal Trainer ausgearbeitet, es ist zu beachten, dass nicht immer alles auf jeden zutrifft aber es kann durchaus ein Leitfaden sein.

Zugar

Vivi Scissors alias Zugar- das Pendant zu Zalt. Bekanntes Fitness und Tattoo Model aus Hamburg.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.