food

Saftiger Apfel-Zitronenkuchen | glutenfrei & vegan

By  | 

Ich 💛 frische, saftige Kuchen! Deshalb habe ich mich daran versucht für uns einen glutenfreien, veganen Zitronenkuchen zu backen. Ich denke er ist superlecker und außergewöhnlich 🙂

Für eine kleine Kastenform (15 cm lang) Zitronenkuchen braucht ihr folgende Zutaten:

  • 50 g warmes Kokosöl
  • 30 g / 3 EL Chiasamen in 9 EL Wasser eingeweicht
  • 50 g Cashewmus
  • 40 g flüssiges Süßungsmittel
  • 2 Zitronen (Saft und Schale)
  • 60 g Datteln
  • 50 g / 1 mittelgroßer Apfel

-> diese Zutaten für den Zitronenteig schlagt ihr erstmal eine Minute cremig. Das geht auch sehr gut in einem Mixer, dann wird die Masse feiner. Anschließend geht ihr folgenden Mehlersatz hinzu

  • 50 g Erdmandelmehl
  • 30 g gemahlene Mandeln oder mehr Erdmandeln bzw. Hanfmehl
  • 30 g Kochbananenmehl oder Lupinenmehl oder Buchweizenmehl

Den Ofen heizt ihr auf 175 °C vor und backt den Kuchen 30 Minuten. In der Zwischenzeit machen wir unseren zuckerfreien Zuckerguss. Dafür mischt ihr folgende Zutaten in einer hitzefesten Schüssel:

  • 10 g Kokosmus
  • 5 g Kokosöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • 20 g flüssige Süße

Nachdem ihr den Zitronenkuchen aus dem Ofengeholt habt, stellt ihr die Schüssel hinein, damit das Kokosöl flüssig wird. Währenddessen stecht ihr mit einem Holzstäbchen Löcher in den Kuchen, presst die restliche halbe Zitrone aus und lasst den Saft in die Löcher laufen. Nach 30 Minuten ist der Kuchen so weit abgekühlt, dass ihr ihn auf einen Teller legen könnt und den „Zuckerguss“ darauf verteilt 😀 🍽

Lasst es euch schmecken!!

xoxo #Anna

gleem

Anna ist Gastautorin bei Zugar&Zalt und Gründerin des Labels Gleem. Sie kreiert naturbelassene & zuckerfreie Sweets. Vegan & Paleo, Raw Food & Glutenfrei. Verfeinert mit echtem Blattgold und Granatapfelblüten. Abends geht sie zum CrossFit oder Tango tanzen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.