fitness

#tourdeberlin : Fitbit Surge Fitnesstracker im Test

By  | 

Vor Kurzem war ich in Berlin zum Test der Fitbit Surge eingeladen. Das erste Mal Rennradfahren und dann gleich mit einem Profi als Coach!

Ich bin absolut unerfahren mit Fitnesstrackern, habe den einen oder anderen mal ausprobiert, war aber nie wirklich begeistert. Ich fand die meisten weder hübsch oder ausreichend funktional. Meinen Einstieg legte dann die Fitbit ChargeHR, vom ersten Tag an blieb sie auf meinem Handgelenk. Ich fand sie jetzt nicht besonders chic aber zumindest nicht hässlich 😉 und sie zeigte mir Uhrzeit und Anrufe, was ich echt toll finde, denn mein Smartphone ist durchgehend stumm, dh es vibriert nicht mal, weshalb ich Anrufe gerne mal verpasse 🙂 Besser wurde es dann aber mit der BLAZE – ich liebe sie und ich trage sie ohne Pause, ich tracke alles, meine Bewegung, meinen Schlaf und freue mich gleichzeitig über sämtlich Smartwatch-Funktionen!

Fitbit Surge #tourdeberlin

Fitbit Surge Colors

Fitbit Surge #tourdeberlin

#tourdeberlin

Was kann die Fitbit Surge?

Also, wir sprechen hier von der ultimativen Super-Sport-Fitnesstracker-Watch 😛 Besonders gut kann diese Strecken aufzeichnen, durch integriertes GPS. Sie erkennt automatisch, ob du Läufst, Rad fährst oder andere Sportarten ausführst. Und du kannst natürlich ein spezielles Training aufzeichnen, zB wenn du Rad fährst. Sie hat natürlich auch viele weitere Funktionen, hier alle in einer Liste:

  • GPS-Tracking
  • PurePulse-Herzfrequenz
  • Akitivitätserkennung
  • SmartTrack + Multisport
  • Lange Akkulaufzeit
  • Benachrichtigungen + Musik
  • Automatische Schlaferkennung + Alarme

So viel dazu und noch viel mehr!

#tourdeberlin : Tracking

Bevor wir mit Radprofi Jens Voigt die Tour begannen, wurden unsere Fitbits erstmal mit unseren Smartphones connectet und in den Einstellungen Radfahren gestartet. Von da an ging alles besonders schnell – aufs Rad gesprungen, 10 km in knapp 30 Minuten geradelt, Kaffeestopp eingelegt und das selbe wieder zurück. Mein Ergebnis: Durchschnittsgeschwindigkeit 17,6 km/h // 18,16 km // 1:01:53 min // 379 kcal … weitere Ergebnisse entnehmt ihr der Fitbit-App-Grafik.

Surge : Fazit

Soweit so gut, nun mein Feedback zur Surge. Die Surge hat für mich einen wesentlichen Bestandteil mehr, als die Blaze, nämlich das GPS. Allerdings hat das für mich und mein Training wenig Relevanz. Zusätzlich kann sie verschiedene Sportarten erkennen, wie zB Yoga aber auch das tracke ich bei meiner Blaze einfach mit Training. Dementsprechend hat sie für mich und einfach zu viele Funkionen. Wenn man aber einen sehr guten Tracker fürs Laufen, ect verwenden will, dann ist die Surge eine tolle Lösung.

Fitbit Surge #tourdeberlin

#tourdeberlin Team

Aber lest euch doch mal das Feedback der anderen Teilnehmer durch, vielleicht hilft euch das, leichter Entscheiden zu können. Mit auf der Tour waren: velomotion, eiswuerfelimschuh, sportsinsider, simon-mathis, cuninka patrick, bealapanthere, christineemiliacoste, uefuffzich, mrwichtig.de, marenschiller.com!

Weitere Infos zur Fitbit Surge lest ihr natürlich auf fitbit.com | Foto (c) christophschemel

xoxo #Dajana

Fitbit Surge #tourdeberlin

Fesches FREITAG Tascherl für unser Smartphony

Transparenz: Dieser Beitrag findet im Zuge der Eventeinladung statt.

Dajana

Dajana ist Gründerin und CreativeMind von Zugar&Zalt. Mit ihrem Blog impulsee | motor & lifestyle ist sie schon lange keine Unbekannte in der BlogSphäre. Sie ist passionierte Boxerin und zeigt das in allen Lebenslagen.

1 Comment

  1. bibi

    5. Juli 2016 at 11:42

    vielen Dank für deinen ehrlichen Post. Ich tendiere auch zur Blaze 😉 Haste mal nen Rabattcode über?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.