lifestyle

Wie bekomme ich nun den perfekten Körper?!”

By  | 

#ZugarZalt steht mittlerweile für mehr als nur ein bisschen Sport, Blogging und Tratsch. Mit unserer #zzCommunity stehen wir für eine Bewegung zu mehr Körperbewusstsein, frei von tierischem Eiweiß, kiloweise Fleisch und Quark und heavy Proteinsupplements. In den letzten #zzNews hatte ich die Frage “Wie bekomme ich nun den perfekten Körper?!” beantwortet. Den Auszug davon, lest ihr nun hier.

No1 | Selbstbild vs Vorbilder

Instagram, Pinterest und Co … alle diese Kanäle dienen als Inspirationsquellen für Fitnesstipps, Food und Fashion. Die Vorbilder sind meist austrainierte und perfekt definierte Frauen und Männer, kein Gramm Fett zu viel, keine Cellulite, Besenreiser oder Gewebeschwäche. Aber wie sehen die Menschen in deinem Umfeld aus? Denn kaum einer hat Zeit, 24 Stunden täglich mit Sport und Ernährung zu verbringen. Noch dazu sind die meisten Fitnesstrends hart an der gesundheitsgefährdenden Grenze.

No2 | exercise because you love your body, not because you hate it

Sport sollte fester Bestandteil unseres Alltags sein. Ein wenig Bewegung für die Ausdauer, ein wenig Bewegung für die Muskulatur – die Auswirkungen sind nicht nur ein starker Körper, sonder vor allem ein stressresistenter Geist. Man wird weniger anfällig für Krankheiten und wirkt bestens Burnouts vor. Dafür muss man weder 5 Stunden in der Küche noch im Gym stehen.

No3 | eat for a longterm goal, not for a shorttime satisfaction

Die Ernährung ist mindestens genau so wichtig, wie die Bewegung. Ich habe für mich einen Leitsatz gefunden: “Tut es was für mich?” Essen ist für mich Genuss und Sättigung – ich will meinem Körper genau das geben, was er braucht. Dafür schau ich genau hin, was ich esse und ob die ausgewählte Speise etwas für meinen Körper tut. Dann braucht man sich auch definitiv keine Gedanken zu Diäten machen.

Akzeptiere dich genau so, wie du bist. Bring deinen Körper in eine gute Form aber bleib dabei gesund. Umgehe aufwendige oder gar gefährliche Diäten. Überfordere deinen Körper nicht mit zu exzessiven Workouts und beginne dich zu lieben, egal ob 10 kg zu viel oder vielleicht ein paar Kilo zu wenig, liebe jede einzelne Delle und Narbe. Du wirst sehen, dann wird alles wieder fein sein, du wirst dich wohlfühlen und dein Körper und Geist werden DANKE sagen.

xoxo #Zalt

PS: Wenn ihr auch unsere #zzNews erhalten wollt und von profitieren wollt, dann meldet euch per E-Mail an hello (a) zugarandzalt.com uuuuuund unser ebook nähert sich der Fertigstellung 😀

Dajana

Dajana ist Gründerin und CreativeMind von Zugar&Zalt. Mit ihrem Blog impulsee | motor & lifestyle ist sie schon lange keine Unbekannte in der BlogSphäre. Sie ist passionierte Boxerin und zeigt das in allen Lebenslagen.

1 Comment

  1. zesar

    20. Juli 2015 at 17:01

    ooohhh wie wahr!!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.