food

Wurst oder Käse #2

By  | 

CLEAN EATING ist in aller Munde. Als Teil einer Bewegung, die auf Nachhaltigkeit und rücksichtsvollen Umgang mit Ressourcen wert legt. Nicht nur bei der Ernährung auch bei Kleidung, Transport und Wohnraum wird nun besonders schonend vorgegangen!

Es wird darüber geschrieben und es wird ohne Ende diskutiert … aber was passiert wirklich?

Die SocialMedia Kanäle gehen über vor Posts, die einen werden vegan und die anderen gehen zurück zum Fleisch essen. Es wird verteufelt und jeder macht es schlechter als der andere. Kaum einer kehrt vor der eigenen Türe und stellt sich der Herausforderung, zumindest für sich, etwas besser zu machen.

Vor einigen Tagen war ich am Flughafen in Hamburg. Mein Ritual ist es, eher anzukommen, mir einen Kaffee zu holen und durch zig Magazine zu stöbern. Erstaunt musste ich feststellen, dass es ein unfassbares Angebot an „green“ Magazine gab, wie zB WeltVeganMagazin, vegan essen, green Lifestyle, für mich VEGAN, VEGAN GOOD LIFE, Schrot und Korn, Vegan World … um nur ein paar zu nennen. Ich stöberte mich durch das Angebot und entschied diesmal kein Magazin mitzunehmen. Aber ich wollte einen Kaffee und wenn ich Zeit habe, dann gerne einen mit Sojamilch. Drei Cafés später wurde ich mit der Realität konfrontiert, keines bot Sojamilch an. Eine nette Barista machte mich darauf aufmerksam, dass ich doch laktosefreie Milch bestellen könnte, wäre doch für Intolleranzen geeignet. DANKE aber NEIN!

Ich fragte mich natürlich, wie es sein kann, dass Magazine aus dem Boden sprießen, wie Unkraut und jedes ist noch grüner als das andere aber am Flughafen Hamburg gibt es keinen Soja-Latte?? Hmmm… Ich habe Frage gestellt, an Entscheider und Produzenten. Die Aussagen sind meist: Es ist zu teuer neue Produktionswege zu eröffnen. Für die paar Veganer muss man ja dieses und jenes nicht extra produzieren.

Glauben denn die Hersteller, dass Nicht-Veganer vielleicht kein Eis auf Reismilchbasis oder einen Wrap mit Gemüse, Humus und Salat essen würden. Dass das den Veganern vorbehalten bleibt?

Eine Entwicklung ist da, aber der Weg ist noch ein weiter …

Dajana

Dajana ist Gründerin und CreativeMind von Zugar&Zalt. Mit ihrem Blog impulsee | motor & lifestyle ist sie schon lange keine Unbekannte in der BlogSphäre. Sie ist passionierte Boxerin und zeigt das in allen Lebenslagen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.