zzBabes

#zzBabe No11 | Anna Kleb YogaLiebe

By  | 

Ich glaube, ich bin eine ihrer ersten Follower – ihre natürliche Kommunikation, das echte Lachen und nicht, um noch mehr Follower zu generieren – sie war einfach sie selbst. Deshalb blieb ich ihr treue und folge noch immer voller Freude ihren Posts. Danke – dass du so schönes Yoga in unser Leben bringst.

STECKBRIEF:

Name: Anna Kleb (auf Instagram & Facebook unter „YOGALIEBE“ zu finden); Alter: 31; Beruf: Projektkoordinatorin, Stråla Yoga Guide; Herkunft: Geboren in NRW, jetzt zu Hause in Metzingen bei Stuttgart

ANNA KLEB AUF INSTAGRAM

1. WAS WILLST DU DEINEN FOLLOWERN BIETEN?

Ich bekomme immer wieder gesagt, dass ich viel positive Energie ausstrahle… das ist auch genau das, was ich bewirken möchte. Ich möchte zeigen, wie viel Spaß ein allgemein gesunder Lebensstil machen kann… dazu gehört für mich nicht nur Yoga und Bewegung, sondern auch gesundes Essen, Leichtigkeit, Selbstliebe und Freude an den kleinen Dingen im Leben.

Durch Stråla Yoga habe ich gelernt mehr Freiheit, Gefühl und Ungezwungenheit in meine Yogapraxis zu integrieren. Mit den Yogabildern & Videos auf meiner Homepage www.yoga-liebe.de und meinem Instagram & Facebook Profil möchte ich noch viel mehr Menschen für Stråla Yoga begeistern – „If I can do it, you can do it!“

Zudem bin ich auch einfach gerne für meine Follower da, habe ein offenes Ohr oder beantworte Fragen zu allen möglichen Themen. Über die sozialen Netzwerke sind schon einige wirklich schöne Momente, Gespräche und teilweise sogar Freundschaften entstanden. Ich freue mich, wenn ich meiner Follower auf Ihrem Weg zu mehr innerer Verbundenheit, mehr Freude an Bewegung und mehr Gefühl und Leichtigkeit – auf der Matte und im Alltag – begleiten kann.

2. WER SIND DEINE LIEBSTEN INSTAGRAMMER?

Natürlich liebe ich meine gesamte #strålafamily

3. WAS MUSS MAN IN DEINER STADT GESEHEN, GEGESSEN ODER AUSPROBIERT HABEN?

Ich wohne in Metzingen in der Nähe von Stuttgart. Metzingen ist nicht sehr groß, aber bekannt als die „Outletcity“. Wenn man mich besucht, kommt man also am Shoppen nicht vorbei… es lohnt sich 🙂 Ich liebe die Weinberge, das ist mein 2. Lieblingsplatz, wenn ich zu Hause bin (…den 1. Platz belegt meine Yogamatte :)) Ein Spaziergang bei Sonnenschein macht den Kopf frei, lässt mich super kreativ werden und gibt mir unglaublich viel Energie. Mein Essen und leckere Smoothies bereite ich am liebsten in der eigenen Küche zu… ich mag Selbstgemachtes und empfinde Kochen nicht als Arbeit. Wenn ich doch mal rausgehe, liebe ich das „La Bottega“… die Atmosphäre ist wie im eigenen Wohnzimmer, die Gastgeber Luci und Gino so fürsorglich wie Mama & Papa und die italienischen Köstlichkeiten super lecker… der Auberginenauflauf ist ein Traum 🙂

Anna Kleb _ Yogaliebe

Anna Kleb von Yogaliebe

4. WIE INTEGRIERST DU DEINEN „SPORTY LIFESTYLE“ IN DEINEN ALLTAG?

Ich starte in meinen Tag direkt mit ein paar sanften Yogaübungen. Ich liebe die ersten Dehnungen und Streckungen am Morgen, die meinen ganzen Körper liebevoll aufwecken. Manchmal sitze ich nur für 10 Minuten auf der Matte, manchmal komme ich fast gar nicht mehr runter… je nach Lust und Laune. Da ich auf der Arbeit in der Regel vor dem PC sitze, nutze ich jede Gelegenheit für Bewegung. Zum Beispiel fahre ich nicht mit dem Aufzug, sondern laufe die Treppen (7. Stock!). In der Mittagspause mache ich einen großen Spaziergang und laufe nicht nur 10 Schritte in die Kantine… da ich immer mobil und aktiv sein möchte, erkennt man mich auf jeden Fall daran, dass ich immer Turnschuhe trage 🙂 Nachmittags gehe ich dann in der Regel noch eine lockere Runde laufen oder bin wieder aktiv auf meiner Yogamatte. Ich bin am liebsten immer in Bewegung und wenn es am Abend noch ein Handstand auf dem Weg von der Küche auf die Couch ist… Bewegung macht mich einfach glücklich!

5. WAS IST DEINE LIEBSTE YOGAPOSE?

Die EINE Lieblingspose gibt es bei mir nicht. Ich liebe jede Haltung, die ich mit Leichtigkeit und Spaß erkunden kann. Jede Pose, in der ich durch leichte Bewegungen herausfinden kann, was sich wirklich gut anfühlt, aber auch erspüren kann, wofür sich mein Körper noch nicht bereit fühlt. Ich habe mit diesem gefühlsbasierten Ansatz so viele tolle Erfahrungen und Fortschritte auf meiner Matte gemacht, dass eine starre Yogapose in meiner Praxis gar nicht mehr vorkommt. Grundsätzlich liebe ich alle Haltungen in denen sich mein Herz über dem Kopf bewegt (Hund, Handstand, Kopfstand) …hier kann ich meinen Kopf so richtig abschalten und am besten in mich hineinfühlen.

6. WAS IST DEIN ABSOLUTER GEHEIMTIPP?

Ok, es gibt viele 🙂 …Stay easy and enjoy the ride! Viele Menschen sehen Yoga immer noch als Wettkampf, hetzen den Posen hinterher und fügen sich durch zu intensive Bewegungen schmerzhafte Verletzungen zu. Aber beim Yoga geht es um die Bewegungen und nicht um die einzelne Pose. Es steht nicht im Fokus, gut auszusehen oder gar wie der Nachbar auf seiner Matte zu performen. Es geht darum, bei sich zu sein, den eigenen Körper in den fließenden Abläufen zu spüren und sich so zu bewegen, wie es sich gut anfühlt. Das zu lernen geht natürlich nicht von heute auf morgen… aber (und das ist eigentlich der ultimative Geheimtip) je mehr Gefühl und Leichtigkeit auf der Matte dabei ist, umso leichter und gefühlsbasierter wird auch das „echte Leben“. Und wer möchte bitte kein Leben voller Leichtigkeit führen?! 🙂

THINK LESS, FEEL MORE… and see you on the mat!

Dajana

Dajana ist Gründerin und CreativeMind von Zugar&Zalt. Mit ihrem Blog impulsee | motor & lifestyle ist sie schon lange keine Unbekannte in der BlogSphäre. Sie ist passionierte Boxerin und zeigt das in allen Lebenslagen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.