fashion

Let’s go green : SOC by STADIUM

By  | 

Sportkleidung rotiert mittlerweile gleich schnell wie unsere moderne Alltagskleidung und gehört längst zu FastFashion. Jede Saison bringt neue Trends, Schnitte, Materialien und Farben. In Leggins und Sportschuhen vor die Tür gehen ist nun trendy und nicht mehr peinlich. Es zeigt einen aktiven Lebensstil, den man seiner Umwelt gerne zur Schau stellt. Was aber, wenn man nach einer nachhaltigen Alternative sucht? Die Lösung präsentiert Stadium mit der Eigenmarke SOC.

Stadium investiert in nachhaltige Sportbekleidung

Bei der Präsentation der neuen SOC Sportkollektion von Stadium wurde mir eines besonders bewusst, der nachhaltige Zugang des schwedischen Herstellers zum Thema FastFashion. Wenn man schon mit dem Trend gehen muss, dann kann man ihn zumindest nachhaltiger und verantwortungsvoller gestalten als der Mitbewerb und kann dabei sogar sehr gut aussehen. Dazu intensivierte Stadium sein Engagement mit dem Label “Better Cotton” und zeichnet damit 100% der Eigenprodukte aus und nicht nur das, für viele Produkte werden PET-Flaschen recyclet. Da muss man nicht erwähnen, dass faire Arbeitsbedingungen und Löhne oberste Priorität haben.

„Seit unserem Beitritt zur ‘Better Cotton Initiative‘ 2012 arbeiten wir unermüdlich daran, die Marktanforderungen sowie die Nachfrage nach nachhaltiger Sportbekleidung zu erfüllen. Wir freuen uns, nun bekanntgeben zu können, dass die Produkte der Eigenmarkenkollektionen von Stadium, SOC und Everest, ab diesem Jahr aus 100-prozentig nachhaltiger Baumwolle hergestellt werden“, sagt Catrine Marschall, Leiterin Nachhaltigkeit bei Stadium.

Als Mitglied der „Better Cotton Initiative“ (BCI) hat Stadium außerdem im vergangenen Herbst ein einzigartiges Projekt unterstützt: Im Rahmen der Initiative „Female Cotton Farmers“ werden 1.500 Baumwollfarmerinnen in Indien in nachhaltiger Bewirtschaftung geschult. Dabei lernen die Frauen, wie sie die wirtschaftlichen, ökonomischen und gesundheitlichen Bedingungen in der Region verbessern können.

„Unsere Lieferanten unterstützen die ‘Better Cotton Initiative‘, indem sie die Baumwolle für ihre Produkte von dort beziehen. Wir möchten nun noch einen Schritt weitergehen und unsere Lieferanten dazu ermutigen, ihre Baumwolle direkt von den Farmern zu kaufen, die wir unterstützen. Auf diese Weise übernehmen wir künftig noch mehr Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft. Wir möchten deutlich machen, dass uns diese Initiative aufrichtig am Herzen liegt und wir deshalb mehr tun, als das Projekt finanziell zu unterstützen“, sagt Catrine Marschall weiter.

Stadium hofft, mit dieser Initiative auch andere Hersteller in der Branche zu mehr Nachhaltigkeit zu inspirieren. Ihr Ziel ist es, dass alle Produkte unabhängig von der Marke in naher Zukunft zu 100 % aus nachhaltig produzierter Baumwolle bestehen. Um das Engagement für eine nachhaltige Baumwollproduktion mit dem Kunden zu teilen, sind alle Produkte der Eigenmarkenkollektionen von Stadium mit dem „BCI“-Etikett gekennzeichnet.

Stadium – re:activate

Mit Re:activate können wir alten Produkten neues Leben einhauchen, und bereits vorhandene Ressourcen nutzen, indem wir Sportprodukte wiederverwenden und wiedergewinnen. Auf diese Weise geben wir jemand anderem die Möglichkeit eines besseren Lebens und hilfst zugleich, die Ressourcen unserer Erde zu schonen, indem die Lebensdauer bereits gefertigter Produkte vollständig ausgenutzt und sogar verlängert wird. Bringe einfach deine aussortierte Sportkleidung zu Stadium, die re:activate Boxen warten darauf, befüllt zu werden.

Ihr seht nun, auch bei Sportkleidung kann man mit bedacht vorgehen und bewusste, nachhaltige Entscheidungen treffen. Das sich das auf der Haut richtig gut anfühlt und auch sehr gut aussieht, werde ich euch im nächsten Beitrag zeigen. Wer sich die neue Kollektion ansehen will, findet diese auf www.stadium.de

xo d.

Transparenz : In nachhaltig sportlicher Zusammenarbeit mit Stadium Deutschland.

Dajana

Dajana ist Gründerin und CreativeMind von Zugar&Zalt. Mit ihrem Blog impulsee | motor & lifestyle ist sie schon lange keine Unbekannte in der BlogSphäre. Sie ist passionierte Yogi und Boxerin und das in allen Lebenslagen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.